Haselau

Fotos und Informationen

Haselau

Haselau wurde am 29.03.1224 erstmals urkundlich erwähnt. Bewohnt ist dieser Teil der Elbmarschen jedoch seit über 2000 Jahren. Haselau teilt sich in die Ortsteile Haselau, Hohenhorst, Altendeich und Kreuzdeich auf. Früher gehörte auch das in einer Sturmflut in der Elbe versunkene Dorf Bishorst zur Gemeinde Haselau. Die Gemeinde Haselau hat eine spätromanische Kirche, ein Dorfmuseum, einen Golfplatz, einen Yachthafen, ein Freizeitgelände, eine Hengststation, Gastwirtschaften, Cafés und ein Hotel. Die aktuelle Einwohnerzahl beträgt 1123.

Haselau-Online Infotafeln vor Haselauer Sehenswürdigkeiten

Haselauer Kirche Kirche, Kircheninneres, Zuckerhutglocke, Schutzmantelmadonna, Kirchturm, Weihnachtskrippe, Heiligenschein, Propst, Volkstrauertag, Kirchenfenster, Gottesdienst am Deich, Kantorei

Hengststation Haselau hat die älteste Hengststation Schleswig-Holsteins

Bishorst Bishorst ist ein ehemaliges Dorf (es war sogar ganz früher ein Kirchspiel) was in den Fluten der Elbe während einer schweren Sturmflut 1745 untergegangen ist..

Das versunkene Kirchspiel Bishorst Wahrscheinlich ist die Kirche dann in der Allerheiligenflut 1532 vernichtet worden. Eine alte Aufzeichnung berichtet: "Die Flut soll eine Tonne hoch über die Deiche gegangen und viele Menschen und Vieh ertränkt sowie die Kirchen von Asfleth und Bishorst weggespült haben."

Abgerissen - das letzte Haus von Bishorst Trotz einer Sammlung von 900 Unterschriften für den Erhalt des Hauses, wurde dieses letzte Haus von Bishorst gegen den erklärten Willen der Bevölkerung von der Stiftung Naturschutz im Herbst 1998 abgerissen..

Rapsblüte Die Rapsblüte verzaubert jedes Jahr auf neue die Marsch

Dorfmuseum Die Sammlung historischer Gegenstände in Haselau

Deekenhörn Das Freizeitgelände "Deekenhörn" in Hohenhorst

SV Pinnau Der Sportboothafen SV Pinnau liegt idyllisch in einem Seitenarm der Pinnau

Feuerwehr-Drehleiter Video und Bilder aus dem Rettungskorb der Feuerwehr Drehleiter während einer Feuerwehrübung in Haselau

Reetdach Hier wird ein Reetdach gedeckt

Grenzstein Historischer Grenzstein von 1821

Altendeich Morgenstimmung in Altendeich

Schöpfwerk Altendeich Künftig ist die Haseldorfer Marsch besser gegen Hochwasserkatastrophen gewappnet..

Kreuzdeich Blick auf den idyllischen Kreuzdeich

Landweg Blütenpracht am Landweg

Bauland Am Bauländer Weg

Alte Ansichtskarten Vor der Gaststätte sitzen von rechts: Anne Lienau, Großmutter des heutigen Wirtes Otto Lienau.